Bezirksorganisation Melk

  • Facebook icon
  • Flickr icon

Schwarz-Blau Paroli bieten

Letzten Mittwoch machte die #nachvorn-Tour der SPÖ Niederösterreich gemeinsam mit dem NÖ Gemeindevertreterverband im Stadtsaal in Melk Halt. Mit dabei: Landesparteivorsitzender Franz Schnabl, EU-Wahl Spitzenkandidat Landtagsabgeordneter Dr. Günther Sidl, GVV NÖ Präsident Rupert Dworak und Soziologin Dr. Laura Wiesböck.

„Wir müssen in den Gemeinden unsere sozialen und demokratischen Kräfte bündeln, um rechtspopulistischen und hetzerischen Kräften entgegenzuwirken. Ohne Konkurrenz schläft das soziale Gewissen von Schwarz-Blau völlig ein. Wenn wieder einmal soziale Errungenschaften zugunsten von Wirtschaft und Industrie geopfert werden sollen, dann brauchen wir die SPÖ, die uns davor schützt‘“, erklärt SPÖ NÖ Landesparteivorsitzender LHStv. Franz Schnabl: „Wir wollen auch interessierte BürgerInnen ermutigen, sich in den Kommunen zu engagieren, um die Zukunft und eine solidarische, menschliche Gesellschaft mitzugestalten.“

Das Leben der Einzelnen verbessern
Deshalb machte letzten Mittwoch die #nachvorn-Tour in Melk Station: Im Stadtsaal Melk wurde in kleinen Arbeitsgruppen über verschiedenste Themen diskutiert. „Unser Ziel ist es, das Leben jeder/s Einzelnen zu verbessern. Deswegen ist es uns wichtig, zuzuhören: Unsere Mitglieder, MandatarInnen und FunktionärInnen sind in den Gemeinden diejenigen, die wissen, wo der Schuh drückt. Es ist schön, dass so viele Freundinnen und Freunde dabei waren und uns wichtige Inputs gegeben haben!“, sagt Der Spitzenkandidat zur EU-Wahl, Dr. Günther Sidl.

Für ein Europa der Menschen
Wir wollen eine faire, solidarische und menschliche Gesellschaft – in Niederösterreich und Europa. Die Sozialdemokratie steht ganz klar für ein Europa der Menschen und nicht der Konzerne. Auch Konzerne müssen einen fairen Beitrag für die Gesellschaft leisten: Deswegen gehören Steueroasen ausgetrocknet und die Möglichkeit, bei Steuern zu tricksen, unterbunden. Auch gegen Lohndumping zu Lasten der ArbeitnehmerInnen in der Ostregion gehen wir entschieden vor“, sagt Sidl. 

In ihrem Impulsreferat zum Debattencamp „Europa braucht deine Antwort“ ging Soziologin Dr. Laura Wiesböck auf die Zukunft der Europäischen Union ein: „Nur eine sozial sichere EU kann langfristig wirklich eine sichere EU sein“, sagt Wiesböck. Hier sieht Günther Sidl auch seine Aufgabe in Brüssel: „Österreich ist mit seinem Sozialsystem und der Sozialpartnerschaft ein Vorzeigebeispiel für ganz Europa. Ich möchte die Brücke bauen und ein starker niederösterreichischer Botschafter in Brüssel sein!“

 

Bild 1: SPÖ (v.l.n.r.): Der Spitzenkandidat zur EU Wahl, Landtagsabgeordneter Dr. Günther Sidl, Soziologin Dr. Laura Wiesböck, MA, Landesparteivorsitzender LH-Stv. Franz Schnabl und GVV NÖ Präsident Bürgermeister Rupert Dworak
Bild 2: Der Spitzenkandidat zur EU Wahl, Landtagsabgeordneter Dr. Günther Sidl mit Soziologin Dr. Laura Wiesböck, MA
Bild 3: Landesparteivorsitzender LH-Stv. Franz Schnabl

Mehr Fotos finden Sie hier!