Bezirksorganisation Melk

  • Facebook icon
  • Flickr icon

Gerlinde Schwarz ist Spitzenkandidatin

Bürgermeisterin Gerlinde Schwarz ist Spitzenkandidatin. Unterstützt wird Schwarz von Vizebürgermeister und SPÖ Vorsitzenden Josef Landstetter auf dem zweiten Listenplatz.

Die Gemeinde ständig weiter entwickeln
Innovative Gemeindepolitik für die Menschen im Sinne sozialdemokratischer Werte: Dafür steht die SPÖ Leiben. Bürgermeisterin Gerlinde Schwarz hat ein besonderes Herzensanliegen: „Wir möchten unsere Gemeinde so weiter entwickeln, dass junge Familien in Leiben bleiben oder zu uns kommen. Außerdem ist uns die Förderung des Vereinswesens ein großes Anliegen – an dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken, die sich ehrenamtlich engagieren. Sie alle sind wichtige Pfeiler im Gemeindeleben!“ Als Bürgermeisterin sei Schwarz auch laufend bemüht, das Angebot im Bereich „Gesunde Gemeinde“ und Familienfreundliche Gemeinde zu erweitern. Leiben sei außerdem eine Vorzeigegemeinde im Bereich des Umweltschutzes und der Energieeffizienz. Laut Gemeinderatsbeschluss dürfen im Gemeindegebiet keine Pestizide und problematischen Spritz- und Düngemittel eingesetzt werden. Ein klares Ziel gebe es für die Gemeinderatswahl: „Unsere Mehrheit im Gemeinderat halten und noch weiter ausbauen!“

SPÖ-Vorsitzender Vizebürgerbürgermeister Josef Landstetter berichtete über die beliebten Veranstaltungen wie das Oktoberfest, den Arbeiterball und die Adventfahrt. Auch die Aktivitäten der Kinderfreunde-Ortsgruppe wurden vorgestellt, die fast monatlich Events veranstalten.

 

Geschlossen auftreten
Das politische Referat hielt Landesparteivorsitzender Landeshauptfrau-Stellvertreter Franz Schnabl, der auf die Politik von Schwarz-Blau einging: „Alle politischen Entscheidungen der Bundesregierung werden gegen die Interessen der Menschen getroffen. Steuerliche Entlastungen gibt es nur für Konzerne, nicht für die Menschen.“ Deswegen ginge es bei der kommenden Europawahl am 26. Mai um viel: „Es geht um das Schicksal der EU. Welche EU wollen wir? Die Sozialdemokratie steht klar für eine EU für die Interessen der Menschen ein – in der EU ist kein Platz für nationalistische Kleindenker!“, ist Schnabl überzeugt. Man müsse bei der jetzigen Entwicklung genau hinschauen. „Als Sozialdemokratie ist es unsere Aufgabe, auf Basis unserer Grundwerte zu sagen, wie wir uns die Gesellschaft vorstellen – und das gelingt nur, wenn wir geschlossen auftreten. Die heutige Wahl des Spitzenduos für die Gemeinderatswahl ist das beste Beispiel dafür!“

Ehrungen als Dankeschön
Im Anschluss wurden vier Ehrungen zum Dank für langjährige Zugehörigkeit zur SPÖ vorgenommen: Gerlinde Schwarz erhielt Urkunde und Ehrennadel für 25 Jahre Parteimitgliedschaft und Karlheinz Spring, Franz Raidl sen. sowie Helmut Binder wurden für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Günter Zeiner und Karina Fuchs erhielten eine Ehrung für zehn Jahre Funktionärstätigkeit. Eine Dankesurkunde für zehn Jahre Vorsitzende des Pensionistenverbandes Leiben konnte Ilse Spring entgegennehmen und Christine Cahak und Karlheinz Spring wurden für 40 Jahre Funktionärstätigkeit ausgezeichnet.

 

Ehrungsfoto v.li. (Fotocredit: Bernhard Gneissl): vorne – Ilse Spring, Bgm. Gerlinde Schwarz, Christine Cahak, Helmut Binder und GGR Ulrike Hörhager hinten – Franz Raidl sen., LHStv. Franz Schnabl, Bgm. a.D. Karlheinz Spring, GGR Oskar Mohr, GR Günter Zeiner und Vizebgm. Josef Landstetter
Gruppenfoto v.li. (Fotocredit: Bernhard Gneissl): BGF Bernhard Wurm, Ilse Spring, GR Günther Lembacher, Michaela Theuretzbacher, GGR Anton Hochstöger, GR Alexander Schrenk, GGR Oskar Mohr, Bgm. Gerlinde Schwarz, LHStv. Franz Schnabl, GGR Ulrike Hörhager, GR Günter Zeiner, Vizebgm. Josef Landstetter, Christian Kölblinger, GR Claudia Schindler und Bgm. a.D. Karlheinz Spring