Bezirksorganisation Melk

  • Facebook icon
  • Flickr icon

Gedanken zu Hiroshima

Entfernungen sind aber in unserer vernetzten Welt mehr als nur relativ – in Sekundenschnelle erreichen uns Bilder und Videos von Kriegen und Konflikten rund um die Welt. Fast schon sind diese Bilder zum Teil unseres Alltags geworden, als hätten wir uns an den Krieg und seine Grausamkeit gewöhnt. Genau das gilt es zu hinterfragen und mit offenem Bewusstsein für ein friedvolles Miteinander einzutreten. Krieg darf nie die Antwort auf die Konflikte unserer Zeit sein, daher gilt es uns die Fehler der Vergangenheit vor Augen zu führen und aus ihnen zu lernen. Unser Gedenken an die Atombomben-Abwürfe am 6. und 9. August darf daher keinesfalls aufhören, denn solange es Atomwaffen gibt, ist die Gefahr eines Atomkrieges längst nicht Vergangenheit.

Dr. Günther Sidl
Abgeordneter zum Europäischen Parlament
SPÖ-Bezirksvorsitzender Melk